Füssen im Allgäu mit dem Lechfall und Neuschwanstein


Der Lechfall befindet sich am Nordrand einer kurzen, aber tief eingeschnittenen Klamm, in der der Lech einen Felsriegel durchbricht, der westlich dem Falkensteinklamm, östlich den Ammergauer Alpen zugerechnet wird. Diese Schlucht  war für Füssen namensgebend.




Über den Wasserfall führt der König-Max-Steg, der im Jahr 1895 erbaut wurde, und in einer Nische über der Klamm befindet sich eine Büste des Königs Maximillian








Kürbisverkauf vor der Kulisse Neuschwansteins








Schloss Neuschwanstein






Die barocke Colomanskirche liegt bei Schwangau. Sie entstand in ihrer heutigen Form im 17. Jahrhundert auf einem Vorläuferbau, der zu Ehren des heiligen Koloman errichtet wurde. Der irische Pilger soll im Sommer 1012 bei seiner Pilgerreise ins Heilige Land an dieser Stelle gerastet haben. Die Kirche ist wegen ihrer Lage am Fuß der Schwangauer BErgeund der Nähe zum weltbekannten Schloss Neuschwanstein eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Bayerns.








Karte
Infos