Vang Vieng

eine Kleinstadt ca. 4 Autostunden von der Laotischen Hauptstadt Vientiane entfernt. Liegt idyllisch am langsam vorbeifließenden Nam-Song Fluss. Man sieht von den zahlreichen Cafés und Bars am Fluss Kinder ihre Angeln auswerfen. Frauen mit Strohhüten fahren durch die Straßen und über den Fluss führt eine alte Brücke aus Bambusrohren. Männer kommen von der Arbeit auf den umliegenden Reisfeldern, während hinter den wildromantischen Karstfelsen blutrot die Sonne untergeht.Das Provinzstädtchen in der dschungelartigen Karstlandschaft im Norden von Laos ist wirklich einen Besuch wert.

Das Provinzstädtchen in der dschungelartigen Karstlandschaft im Norden von Laos ist wirklich einen Besuch wert.




Tubing gehörte damals zu den Hauptattraktionen von Vang Vieng. Auf dem Nam-Song der durch die Stadt fließt konnte man sich den ganzen Tag auf alten LKW Reifen treiben lassen. Am Ufer waren massig Bambus Bars die mit Frei-Drinks und so manchen Drogen die Kundschaft an Land zogen.
Und das Wortwörtlich. Denn hatte man Lust bei der Bar einzukehren schmissen einen die Boys die am Ufer standen ein Seil zu und man wurde förmlich in die Bar gezogen





Die Natur ist einmalig schön, wie eigentlich fast überall in Laos






Am Abend wurde damals auch richtig Party gemacht ! Jetzt müssen sie um 1 Uhr schliessen




Zu Essen gibt es auch was an jeder Ecke


Hier einige Bilder vom Marktbesuch